Der Start zur Kreuzfahrt mußte noch bis in die Abendstunden warten. Vorher standen noch zwei Ausflüge auf dem Programm. Zum einen ging es in die erste der Drei Schluchten – die Xiling-Schlucht. Hier wird gezeigt, wie die Schluchten vor dem Bau des Staudammes ausgesehen haben – landschaftlich sehr beeindruckend. Durch Schauspieler wurde das Leben in den vergangenen Jahrhunderten nachgestellt. Danach ging es zurück zum Schiff zum Mittagessen. Die Verpflegung und der Service auf dem Kreuzfahrtschiff war erste Klasse. Am Nachmittag stand dann noch die Besichtigung des Drei-Schluchten-Staudammes an. Trotz der vielen Wolken war des Bauwerk mehr als imposant. Am Abend dieses Tages brachen wir dann auch zur Kreuchfahrt auf – gegen 20 Uhr legte das Schiff im Hafen ab.

Der heutige Tag war als reine Transferetappe geplant. Heute ging es mit dem Zug in einer gut 8 stündigen Fahrt von Shanghai nach Yichang. Die Fahrt mit dem Zug war sehr entspannt und vor allem mehr als pünktlich. Auch der Empfang durch den Reiseleiter am Bahnhof von Yichang hat ohne Probleme geklappt und wir konnten nach einer knapp einstündigen Busfahrt unser Quartier auf der Yangzi-Kreuzfahrtschiff beziehen.

Der heutige Urlaubstag begann nach einen sehr guten Früstück im Hotel ziemlich sportlich – wir sind vom Hotel zusammen mit der Reiseleiterin in die nahegelegenen Parks geradelt um die einheimischen beim Tai-Chi zu beobachten – ebenso fand heute der lokale Heiratsmarkt in einem der Parks statt, bei dem die Eltern versuchen ihre Kinder mit anderen Familien zu verkuppeln. Von dort gings weiter mit der U-Bahn in den Stadtteil Pudong wo wir die Aussicht vom Shanghai Tower geniesen konnten. Zurück gings dann mit der Fähre und von dort in die Altstadt von Shanghai, das zum einen bereits sehr touristisch erschlossen ist aber noch die eine oder andere ursprüngliche Ecke vorweisen kann. Nach dem Abendessen im Hotel sind wir dann noch zu einer chinesischen Akrobatikshow gefahren – mit sehr beeindruckenden Leistungen der Darsteller. Den heutigen Tag ließen wir dann noch an der Hotelbar ausklingen.

Nach über 10 Stunden Flug sind wir heute gut in Shanghai angekommen. Die Einreiseformalitäten waren schnell erledigt und auch das gesamte Gepäck hat seinen Weg nach China gefunden ohne irgendwo auf der Streck zu bleiben. Die Reiseleitung hat uns pünktlich in Empfang genommen und vom Flughafen gings mit dem Maglev (TransRapid) hinein in die Stadt. Nach kurzem Hotelaufenthalt und Kennenlernen unseres vierten Mitreisenden Jürgen sind wir dann noch auf einen Rundgang durch die Altstadt. Nach einem ausgiebigen originalem chinesischem Essen sind wir dann noch an die Uferpromenade, den Bund, um die Lightshow von Pudong zu bewundern. Ein erster Urlaubstag mit vielen Eindrücken geht nun zu Ende…